Roflübraschwa. und mehr

Die Rotflügel-Brachschwalbe gab es heute wieder auf Rollrasen. Diesmal in 5 m. Entfernung. Auch sonst war der 3. Tag im Delta klasse. Beutelmeise beim Nestbau und Flamingo, beide zum Greifen nah. Reges Treiben an einer Sichler- und Reiherkolonie und hunderte, rastende Uferschwalben und Schafstelzen (min. 4 Unterarten).

Vögel in der Steppe

Intensive Sonne und ein angenehmes Lüftchen, beste Bedingungen in der Steppe. Alles voll Lerchen (5 Arten) und Grauammern, ein Mittelmeer-Raubwürger, immer wieder Schlangenadler, eine Brillengeasmücke und Wachtel, ganz nah (gehört). Fast hätte ich die Triele vergessen und die geniale Blauracke.

An der Deponie dann Massen an Schwarzmilanen und Gänsegeiern, ein Schmutzgeier und viele Kuhreiher.

Fluss im Hügelland

Ein überaus artenreicher Ausflug. Ein wunderbarer Schlangenadler, Berglaubsänger und natürlich der Trauersteinschmätzet der auch ohne “Adlerauge” entdeckt wurde. Viele Nachtigallen, 2 Rothühner und eine Blaumerle, die sich an Terminabsprachen hält. Am Ebro dann Seiden- Teich- Drossel- und Schilfrohrsänger. Ein Zwergtaucher mit Kopfschmerzen, eine eilige Zwergdommel (Dumpfdommel) und viele Schwarzmilane.

Süd Katalonien

Nordseefeeling an der Costa Daurada. Eine steife Brise sorgt für kühle Temperaturen. Nach einer problemlosen Anreise begrüßten uns, wie erwartet Girlitz und Mönchsittich am Hotel. Ein kurzer Spaziergang war überraschend ergiebig: Grünspecht, Zistensänger im Spektiv und ein wunderbarer Rotkopfwürger …