Gästebuch

Hier haben die Mitreisenden, also meine Gäste, die Möglichkeit aufzuschreiben, was ihnen gefallen hat oder was spätere Reiseteilnehmer bedenken sollten. Lob und Kritik sind natürlich auch erlaubt.
Dirk Wegener
Bitte dazu beachten: Datenschutzhinweise

Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 

 

 

 

 

Warnung: Dieses Formular kann nur verwendet werden, wenn in deinem Browser JavaScript aktiviert ist.

 

 

Felder mit * sind Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Die IP 3.238.121.7 wird aus Sichterheitsgründen gespeichert.
Möglicherweise wird der Eintrag vor der Veröffentlichung erst geprüft und freigegeben.
Wir behalten uns das Recht vor, anstößige Einträge nicht zu veröffentlichen.
47 Einträge

Florian
Florian


aus
Berlin


schrieb am 14. April 2024

um
19:10

Jeder Tag der Ostfriesland-Reise war ein Erlebnis für sich, auch an den Regentagen. Dirk versucht, das Beste aus jeder Situation zu machen, und das gelingt ihm auch. Er ist nicht nur ein exzellenter Ornithologe, sondern auch ein äußerst umsichtiger Fahrer, bei dem ich mich immer sicher gefühlt habe.
Es sind nicht nur die großen Ziele wie Helgoland und Norderney, die diese Reise interessant machen. Der Schlosspark von Lütetsburg ist einfach zauberhaft, und direkt an der (übrigens sehr komfortablen) Unterkunft waren Waldohreule und Schleiereule zu hören und letztere sogar zu sehen.
Jürgen
Jürgen


aus
Löhne


schrieb am 29. Dezember 2023

um
12:18

Wenn ich zum Jahresende über das zurückliegende Jahr nachdenke, fällt mir die schöne Andalusienreise mit Lucky Looker im März ein.
Dirk hatte wieder alles bestens organisiert.
Die täglichen Ausflüge mit hervorragenden Beobachtungen in einer guten Gemeinschaft haben mir viel Freude bereitet. Vielen Dank Dirk.
Und wenn ich an das neue Jahr 2024 denke: Im April geht's auf nach Katalonien.
Das wird bestimmt auch super!
Einen guten Rutsch wünsche ich allen und ein frohes neues Jahr.
Jürgen
Manfred
Manfred


aus
Kiel


schrieb am 1. Oktober 2023

um
12:38

Nun war ich also auch mal auf Mallorca. Und ich glaube, ich kann nie wieder dahin zurück, weil diese Reise mit Lucky Looker ein solches Highlight war, dass jeder Folgebesuch hohes Enttäuschungspotenzial hat:-).
Es passte wirklich alles! Schöne Landschaft, am Anfang Sturm (und tolle Wellen beim Baden im 25°C warmen Wasser), dann etwas warmer Regen und danach nur noch Traumwetter! Jeden Tag tolle Touren mit schönen Landschaften und den erhofften beeindruckenden Vogelbeobachtungen. Beim Gedanken an den an uns in nächster Nähe vorbei rauschenden Eleonorenfalken kriege ich gleich wieder eine Gänsehaut!
Und die Reiseleitung von Dirk war wie gewohnt professionell, kenntnisreich und ließ genug Raum für eigene Aktivitäten (z.B. das tägliche Eintauchen ins Mittelmeer). Schade, dass die Zeit so schnell vorbei war.
Mal sehen, wohin mich meine nächste Lucky Looker-Reise führt.
Andreas Kohler
Andreas Kohler


aus
Mainz


schrieb am 29. September 2023

um
15:04

Mit "Lucky Looker" auf Mallorca. Was war nun eigentlich das absolute Highlight? Die beeindruckenden Mönchs- und Gänsegeier im Gebirge? Die Marmelenten, Kammblässhühner und anderen Wat- und Wasservögel von s´Albufera? Oder doch die Sturmtaucher und Eleonorenfalken vor Cabrera? Muss ich ja nicht entscheiden: Es war alles toll. Inklusive der Korallenmöwen auf dem Vordach und bis zu 20 Trielen, gerade mal zehn Minuten vom Hotel entfernt. Abgesehen davon bekommt, wer mit Dirk verreist, noch einen tollen Reiseführer und ein "Rundum-sorglos-Paket" obendrauf. Und – in meinem Fall war das so – eine super nette Gruppe dazu. "Jederzeit wieder" ist übrigens etwas mehr als nur eine Floskel: Es war nun schon meine dritte Reise mit "Lucky Looker" – und bestimmt nicht die letzte! Danke, Dirk! Andreas
Jens Reißmann
Jens Reißmann


aus
Hannover


schrieb am 2. Juli 2023

um
13:43

Zurück aus dem Allgäu nach einer erlebnisreiche Woche mit etlichen schönen Bergwanderungen ganz im Süden Deutschlands. Highlights waren für mich die Steinadler an den Hängen des Stillachtales und die Wasseramseln an der Breitach, darunter (meist) erfolgreich tauchende Altvögel, die unermüdlich ihre bereits flüggen Jungen mit Nahrung versorgten. Überhaupt wurde viel gefüttert; oben am Nebelhorn waren gleiche vier Singvogelarten an einem markanten Felsen zwischen restlichen Schneefeldern dabei, den bereits flugfähigen Nachwuchs zu versorgen: Schneesperling, Steinschmätzer, Bergpieper und Alpenbraunelle.
Beeindruckend auch die Blumenpracht auf den Bergwiesen, insbesondere oben auf dem Fellhorn, die phantastische, wilde Breitachklamm und der immer wieder „neue“ abendliche Blick von der Terrasse unseres Berggasthofs (sehr zu empfehlen!) auf die über 2.600 m hohe Bergkette an der Mädelegabel.
Danke, Dirk, für eine tolle Tour.
Jens
Uwe
Uwe


aus
Herford


schrieb am 20. Mai 2023

um
14:46

Ich kann mich meinen Vor-Kommentierenden nur anschließen: Es war eine tolle Zeit im Nestos-Delta mit einem mega-kompetenten Tour-Guide in Form von Dirk und vielen netten Mitreisenden.

Ich hatte erst etwas Bedenken bezüglich einer Gruppenreise (es war meine erste "geführte" Birding-Tour), da ich zuhause in der Regel alleine mit dem Rad unterwegs bin und mich dann doch eher für die Vögel interessiere, aber diese Bedenken erwiesen sich als ungegründet… eine tolle Gruppe, in der uns die "birding"-Leidenschaft verbunden hat (egal ob nun Anfänger oder langjähriger Beobachter, es war für jeden etwas dabei).

Die Vogelwelt am Nestos ist einfach atemberaubend, und Dirk scheint wirklich jede Ecke wie seine Westentasche zu kennen. Oft fiel der Satz "Wir könnten hier locker eine ganze Woche verbringen", um dann in den Bulli zu steigen und das nächste Gebiet zu erkunden.

Trotz vieler Griechenland-Reisen in der Vergangenheit (hauptsächlich Kreta, aber auch Samos, Rhodos und Korfu) habe ich dort noch nie so viele und vor allem so viele verschiedene Arten beobachten können wie jetzt im April mit Dirk im Nestos-Delta. Für mich persönlich waren 31 neue "Lifer" dabei, aber genauso schön waren die vielen netten Momente mit freundlichen Menschen (Mitreisende wie Einheimische), die entspannten Abende auf der Dachterasse mit Stavros und Barbara und natürlich auch der freie Tag, den wir (Ute, Ruth, Steve und ich) für eine Exkursion zur Ausgrabung in Filippi genutzt haben.

Ich hoffe, ich habe euch nicht allzu sehr genervt mit den griechischen Vogelnamen, und ich hoffe, der "Tsalapetinos" ("Τσαλαπετεινος") wird zumindest Anne und Klaus doch noch länger im Gedächtnis bleiben 🙂

Uwe

Anne und Bernd
Anne und Bernd


aus
Schalksmühle


schrieb am 15. Mai 2023

um
10:34

Kurz nach der Nestosreise vom 19.4.-29.4.23 mussten wir nach Laboe, so dass wir erst jetzt die erlebnisreichen Tage Revue passieren lassen können.
Nach dem Frühstück im Holiday Hotel in Keramoti ging es zu den unterschiedlichsten Landschaften ins Nestosdelta und zur Nestosschlucht mit vielen Felswänden, zum Pangeongebirge, zu Stränden mit Sandbänken, zu Salinen und Lagunen, Seen und zur Insel Thassos.
Fast überall wurden wir vom Gesang der Nachtigall begleitet, die sich uns sogar einmal zeigte. Es waren schöne Wanderungen mit vielen ornithologischen Beobachtungen.
Höhepunkte waren Alpendohle und Steinrötel im Pangeongebirge, die Felsenschwalben, die sehr gut von oben und unten im Flug beobachtet werden konnten und bei Dadia gab's neben den Geiern auch eine Greifvogelparade mit einem Schreiadler, der einen Frosch im Schnabel hatte. Schwarzstörche flogen vorüber. Balkansteinschmätzer sowie adulte Rotkopfwürger konnten wir z.T. nah beobachten und fotografieren. Rallenreiher, Nachtreiher, Triel ,Maskenschafstelze und Sichler waren weitere Höhepunkte. An einem "Grauammertag"war der Vogel überall zu sehen und zu hören.
Auf einem ungepflügten Feld entdeckte Dirk eine extrem gut getarnte Kurzzehenlerche – für uns ein lifer!
Auch Zwergscharben konnten auf dem Wasser, am Fluss und vorbeifliegend beobachtet werden.
In dem " Rötelfalkenort" brüten diese Greifvögel an einem Wasserturm und konnten gut beobachtet und fotografiert werden.
Insgesamt haben wir 187 Vogelarten gesehen und/ oder gehört. Es war eine wunderschöne Reise mit einem tollen Team, das zusammengewachsen war. Ausserdem hatten wir viel Glück: Wir flogen am 19.4. – ab 20.4 wurde am Flughafen gestreikt. Der Regen während der Reise kam meist erst gegen 16.00 Uhr, wenn wir schon auf dem Rückweg von Dirk sicher zum Hotel kutschiert wurden.
Dann gab's nach kurzer Pause leckeres und für uns Deutsche preiswertes Essen bei den Brüdern sowie Aufstellen der Artenliste auf der Dachterrasse des Hotels. Der herrliche Blick auf Thassos und Keramoti entschädigte für die abendliche Kälte, aber dagegen konnte man sich ja anziehen.
Wir haben bereits 2021 im September diese Reise genossen und könnten uns sogar vorstellen, sie später nochmals zu buchen. 2024 ist aber erstmal Wales geplant.
Danke an Dirk!!!
Anne und Bernd
Steve Dawson
Steve Dawson


aus
London


schrieb am 8. Mai 2023

um
11:30

“Which of your 6 trips with Dirk and the Lucky Lookers did you like the most?” When asked this question I do not have a specific trip to recommend. I’ve enjoyed each one immensely and there is no favorite because all are my favorites, including the latest one to the Nestos Delta. Each location is a special opportunity; the birds there aren’t always on a predictable schedule, but Dirk knows where it is likely they will be found, and we are much more efficient in looking for them with him than if we were on our own. Also, the people in the groups are always a pleasure to be with and to get to know.
After thinking about the question some more, I do have a favorite trip after all: the next one!
Klaus
Klaus


aus
Heidelberg


schrieb am 6. Mai 2023

um
12:22

Wenn „man“ als Neuling auf seine erste Reise/Exkursion mit versierten Vogelkundlern und -kundlerinnen so begeistert zurückblickt, wie ich es tue, dann muss der Veranstalter alles richtig gemacht haben.
Die diesjährige perfekt organisierte Frühjahrsexkursion nach Griechenland ins Nestosdelta war für mich das erste und dabei einfach nur großartige Erlebnis dieser Art, eine Erfahrung, die mich noch viel näher an „unsere“ unglaublich vielfältige Vogelwelt herangeführt hat. 189 verschiedene Vogelarten – einfach unglaublich!
Lieber Dirk und liebe Gruppe, vielen Dank, dass ich dabei sein konnte – und: es war garantiert nicht meine letzte Reise mit Lucky Looker.
Jürgen
Jürgen


aus
Löhne


schrieb am 31. März 2023

um
11:27

Nach Nestos und Katalonien war ich jetzt mit Dirk in Südandalusien. Wieder eine sehr schöne Reise. Es hat slles perfekt geklappt. Wir haben über 140 Vogelarten, davon viele sehr ausführlich, gesehen .
Gänsegeier, Gleitaare, die Sumpfohreule, hunderte ziehenden Bienenfresser, Zwerg- und Schlangenadler, Marmel- und Weisskopfruderente, Raubseeschwalben und die Weissbartseeschwalbe usw. haben mich sehr begeistert. Das Hotel war sehr gut und wir waren eine lustige Gruppe.
Vielen Dank nochmal an Dirk.
Ich bin gespannt auf das Programm für nächstes Jahr und möchte wieder mit dabei sein.
Liebe Grüße Jürgen
Stephanie Sieverding
Stephanie Sieverding


aus
Bakum


schrieb am 8. November 2022

um
22:14

Helgoland 2022
Ich war nun das zweite Mal mit Dirk auf Reisen und es war wieder einmal alles perfekt. Hotel, Verpflegung und Touren und natürlich auch die An- und Abreise. Es war ein Rundum-sorglos-Paket.
Tagsüber in der Gruppe und mit Spektiv gewappnet über die Insel zu streifen hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben eine Menge gesehen. Dirk hat uns mit seinen ornithologischen Kenntnissen immer unterstützt. Klasse
Abends haben wir immer zusammen gesessen und da kann ich Wolfgang nur zustimmen, es war eine super Truppe.
Danke Dirk für die schöne Reise
Stephanie Sieverding
Wolfgang Kiehn
Wolfgang Kiehn


aus
Geesthacht


schrieb am 5. November 2022

um
12:38

Helgoland 2022
Wir verbrachten wunderschöne Tage auf der Nordseeinsel. Der Zeitpunkt der Reise war gut gewählt. Wir konnten viele Vogelbeobachtungen, auch von seltenen Arten machen. Unterkunft und Verpflegung waren top. Das Miteinander in unserer Truppe war ausgezeichnet !!!

Dirk, das war einmal wieder ein tolles Erlebnis.
Vielen Dank Ewa und Wolfgang

Dieter Kwoll
Dieter Kwoll


aus
Reinbek


schrieb am 7. Juli 2022

um
10:44

Dieter Kwoll
Uckermark 2022
Unterwegs in der Nacht
Der Mond schaut silbrig auf die Erde
wenn die Welt doch stiller wäre
Alle Kühe stehen stumm
um die Vogellauscher rum
Still sind wir und sind gefangen
Lauschen der Natur oh’n Bangen
Frösche halten ihr Konzert
laut und kräftig, dass man’s hört
Eine Dommel ist zu hören
kann das Froschkonzert nicht stören
Laut und leise, nah und fern
so ist die Natur zu hör‘n.
Gibt uns Weite und auch Glück
Friede kehrt so kurz zurück
Steve Dawson
Steve Dawson


aus
Honolulu


schrieb am 4. Juli 2022

um
15:03

As a friend of Dirk who had made 4 previous trips with him, it was a pleasure to have covid less restrictive on travel and to once again be with him, this time in an English speaking country. We had looked forward to this trip to Wales for two years and it finally happpened on June 8, 2022 that we met again, this time in Narberth. Such wondrful birds to see, such interesting countryside and coast, even good food and a very welcoming staff in the hotel. The hotel manager said, after listening to our stories of each day, that next year she hopes to go for one day with us. British weather is difficult to predict and Dirk was skillful in having different plans each day depending on what the weather was. We saw the expected birds with very interesting lives spent mostly on the sea, and one special bird for me. An Eisvogel. Why is that special? Six years earlier on a different trip I told Dirk I hoped to see an Eisvogel but there was none to see. Each trip since I have looked for one and there was still none. This time a success. I saw an Eisvogel.
Anne Schmitu-Alslev
Anne Schmitu-Alslev


aus
Schalksmühle


schrieb am 24. Juni 2022

um
21:54

Voll ergüllt von einer wunderbaren Ornitour durch Wales sind wir am 15.6.22 alle heil bei unserem Ausgangsort gelandet.
Am 8.6. Sind wir in Narberth in einem schönen Hotel mit netter Bedienung und in der Folgezeit wider Erwarten hervorragend verköstigt worden. Die englische Küche hat sich entgegen der Erinnerung meinerseits aus der Jugendzeit wirklich gemausert.
In der Folgezeit haben wir viele Wanderungen im Binnenland, oft an Felsküsten entlang und auch in Naturschutzgebieten mit Beobachtungshütten gemacht und dabei viele Vogelarten gesehen und beobachtet. Nach anfänglichem Schock, als die Tour auf die Insel Skomer wegen Sturm abgesagt wurde bekamen wir einen tollen Ersatz mit einer Inselrundfahrt um Skomer bis Skokholm ein paar Tage später. Dabei umschwammen und umflogen uns Mengen von Papageitauchern, Tordalken und Trottellummen recht nah, so dass schöne Fotos entstanden. Alle Teilnehmer haben gut mitgeholfen bei Widrigkeiten mit Nachbuchen der Rundtour, bei Klemmen der Hecktür beim geliehenen Auto und Guidinghilfe in Wales. Besonderer Dank geht an Dirk, der die ganze Tour im Linksverkehr hervorragend gefahren und gemanaged hat. Auf ein Neues!
Anne Schmitz-Alslev
Eckhard Luther
Eckhard Luther


aus
Bremen


schrieb am 8. Juni 2022

um
13:46

Die Fahrt ins Untere Odertal: Besser geht nicht!
Eckhard Luther
Hans-Jürgen Hartmann
Hans-Jürgen Hartmann


aus
Hamburg


schrieb am 7. Juni 2022

um
18:18

Zu den Beobachtungen auf der Reise ins untere Odertal ist der Schilderung von Jens Reißmann kaum etwas hinzuzufügen.
Für mich, mit sehr gering ausgeprägten Kenntnissen über die Vogelstimmen, war es aber darüber hinaus toll mit welcher Engelsgeduld Dirk mir -und auch anderen Teilnehmern- immer wieder erklärte was zu hören war. Natürlich stellten die Blicke durch die Spektive, sowohl durch das von Dirk als auch durch die von den anderen Mitreisenden, das „i-Tüpfelchen“ der Reise dar!
Das war eine Reise, an die ich mich bestimmt noch lange und gerne erinnern werde.
Hans-Jürgen
Jens Reißmann
Jens Reißmann


aus
Hannover


schrieb am 6. Juni 2022

um
19:58

Ich war das erste Mal mit Lucky Looker unterwegs: fünf abwechslungsreiche Tage im Odertal. Tolle Beobachtungen – und ein exzellenter Guide. Vielen Dank, Dirk. Einige Höhepunkte: Sperbergrasmücke und Wendehals nebeneinander auf einem kahlen Ast und der Neuntöter war auch nicht weit…
Trauerseeschwalben, jagend, balzfütternd, brütend (auf Wasserpflanzennestern), drei Seeschwalbenartenan einer Lanke, Seeadler nahezu überall, ein Kleinspechtpaar vor seiner Bruthöhle, mehr als zwanzig Rot- und Schwarzmilane auf einer frisch gemähten Wiese; den vielen Drosselrohrsängern konnten wir beim Gesang zum Teil aus fünf Metern in den Schnabel schauen, Weiß- und Schwarzstörche über uns, Und immer wieder Überraschungen. Es hat einfach Spaß gemacht!
Heike
Heike


aus
Herford


schrieb am 26. April 2022

um
16:27

Nordseereise April 2022:

Fast 130 Arten in 5 Tagen, schöne Beobachtungen oft ganz in Ruhe und halbwegs aus der Nähe, so dass wir Details studieren und gut "üben" konnten. Ich habe tolle neue Gebiete und nette neue Ornis kennengelernt. Viel gesehen, viel gelernt, viel gelacht!

Imme Wichelmann
Imme Wichelmann


aus
Lohne (Oldenburg)


schrieb am 3. Oktober 2021

um
20:38

Mallorca im Herbst, meine erste Lucky Looker Reise, einfach schön!

Bei bestem Wetter und Temperaturen bis 30 Grad hat Dirk unserer kleinen Dreiergruppe tolle Beobachtungen ermöglicht.

Mönchs- und Gänsegeier in der Tramuntana, Marmelenten und ein unter einer Brücke verstecktes Kammblässhuhn in S'Albufeira, zwei Sturmtaucherarten, Triele, Wiedehopfe und so viel mehr….

Die Singvögel haben es uns etwas schwerer gemacht, einige Arten konnten wir nur Dank Dirks super Kenntnisse der unterschiedlichen Rufe entdecken!

Zum Abschluss gab es eine unvergessliche Schifffahrt zur Isla der Cabrera mit vielen Eleonorenfalken und einer lustigen Rückfahrt im peitschenden Regen 😉